Handball LIVE

17.11.2018 - Sportzentrum Traun
19:30 Uhr
BLF vs.  UHC Admira Landhaus

Bitte warten, heißt es weiterhin für Landesliga-Meister Keplinger Traun in Blickrichtung Bundesliga-Aufstieg. Nach dem turbulenten 22:28 gegen Atzgersdorf am Sonntag 08. April, steht das Aufstiegsfinale schon vor der letzten Regionalliga-Runde fest. Atzgersdorf spielt gegen Tulln im Regionalliga-Finale. Die Handballbundesliga muss weiter auf den SK-Keplinger-TRAUN warten.

Gratulation an WAT Atzgersdorf!

Am Sonntag trat unsere Mannschaft gegen den Favoriten WAT Atzgersdorf zum Regionalligahit im Sportzentrum Traun an. Neben ihren Bundesligaerfahrenen Spielern und den drei Jugendnationalspielern war auch Alen Bajgoric mit im Kader des Favoriten. Alen Bajgoric spielt normalerweise für die HLA Mannschaft aus Linz und hat ein Zweitspielrecht für WAT Atzgersdorf.

In einer nervösen Anfangsphase hatte WAT Atzgersdorf den wesentlich besseren Start. Nach 14 Spielminuten stand es 2:6 und der Torwart von Atzgersdorf hatte schon zwei Siebenmeter und zwei glockenfreie Chancen der Heimsieben vereitelt.
Aufgrund unseres gewohnt stark spielenden Torhüters Jürgen Bockmüller kam Traun wieder ins Spiel. Einige Glanzparaden ermöglichten uns schnelle Kontertore und so konnte man bis zur 21igsten Spielminute auf 6:7 verkürzen. Kurios eine Zweiminutenstrafe die gegen Markus Gschwandtner bei eigenem Konter verhängt wurde. Dies war schon die zweite Zeitstrafe gegen unseren Spielmacher.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Schiedsrichter in einem völlig fairen Spiel schon 8 Zeitstrafen und eine glatt rote Karte verhängt. Beide Mannschaften und Trainer waren völlig verunsichert was hier überhaupt noch erlaubt ist.
Bis zum Halbzeitpfiff und Spielstand 9:12 für Atzgersdorf wurden weitere zwei Zeitstrafen und drei rote Karten unter den Spielern verteilt. Unser Spielmacher Markus Gschwandtner mit der dritten Zeitstrafe sowie Greogor Bokesch mit glatt Rot und Jugendnationalspieler Florian Dobias von WAT Atzgersdorf mit glatt Rot konnten es sich auf der Tribüne bequem machen.
Die Schiedsrichter drückten diesem Spiel ihren fragwürdigen Stempel auf, nur der Besonnenheit der Akteure beider Teams war es zu verdanken, dass dieses Spiel nicht vollkommen aus den Fugen geriet.

Die zweite Halbzeit ging über 14:16 in der 40igsten Spielminute bis zum 15:18 in der 45igsten Spielminute! Kämpfen oder gar handballspezifische Zweikampfführung war für beide Teams nur bedingt möglich, weitere 8 Zeitstrafen und zwei rote Karten, in der zweiten Halbzeit hatten längst die Schiedsrichter zu den Hauptakteuren dieses Spiels gemacht.

Traun war jetzt mit 6 Zeitstrafen und zwei roten Karten in der zweiten Halbzeit bei zwei Zeitstrafen für Atzgersdorf klar benachteiligt.
Über 19:22 bis 22:25 in der 57igsten Spielminute und schließlich Endstand 22:28 war Handball längst zur Nebensache geworden. Alen Bajgoric mit acht Treffern für WAT Atzgersdorf war bester Werfer und wohl auch der Matchwinner für WAT Atzgersdorf.

Die 30 Spieler beider Mannschaften, sowie das gesamte Trainerteam beider Mannschaften waren sich einig wer bei diesem Spiel die Hauptakteure waren! Schade, gerne hätten beide Mannschaften richtig Handball gespielt, die Sportler konnten einem leidtun! So gab es viele Verlierer an diesem Tag, die Zuschauer beider Lager sowie die Heimmannschaft und nicht zuletzt der Handballsport! 

Spielbericht Homepage WAT Atzgersdorf  

Kader: Jürgen Bockmüller, Askhan Mamaghani, Simon Mayr, Stefan Breksler 1, Dejan Golubovic, Philipp Hermann, Christoph Ott 4, Martin Mayr, Thomas Vogel 4(1), Max Huldt, Alwin Zulehner 2, Jakob Holzinger 1, Gregor Bokesch, Marco Bockmüller 4(1), Florian Mayr 4, Markus Geschwandtner 2

Matchfotos by Reini

CE