Handball LIVE

22.September 2018 - Sportzentrum Traun
17:00 Uhr LLM SKT vs. AHC Wels
19:30 Uhr BLF SKT vs. UHC Tulln

 

+++ Gute Leistung trotz Niederlage beim Tabellenführer +++

Die Keplinger Damenmannschaft beendet den Grunddurchgang in der Frauen-Bundesliga als Tabellenvorletzter und nimmt einen Punkt in die Abstiegsplayoffs mit.

Beim Auswärtsspiel am gestrigen Sonntag musste sich das Team von Kapitänin Jasmina Kadiric beim Tabellenführer Hypo Handballklub NÖ mit 27:17 geschlagen geben. 
Die ersten 20 Minuten hielt man sehr gut mit, ehe sich die Gastgeber kurz vor der Halbzeit auf 12:6 absetzen konnten.
Man hatte sich aber fest vorgenommen nicht noch so eine Leistung wie gegen Perchtoldsdorf abzuliefern und die Tormaschinerie der Niederösterreicherinnen halbwegs zu stoppen.
Jessica Guta und Nathalie Bäck teilten sich jeweils eine Halbzeit und zeigten beide aufs Neue, dass sie sicherlich zu dem besten Torhütergespann der Liga gehören.
Zudem agierte die Abwehr sehr wachsam und konzentriert. Lediglich die Toptorschützin Magurean (10/3 Tore) war kaum zu stoppen.

„Mit der Abwehrleistung bin ich heute mehr als zufrieden wenn man überlegt wie viele Teams in der Südstadt unter die Räder kommen. Auch im Angriff haben wir sehr viele Dinge gut gemacht, müssen aber noch mehr Durchschlagskraft aus dem Rückraum entwickeln“, zeigt sich Trainer Zoran Ban mit der Leistung zufrieden.

Am kommenden Samstag geht es für die Keplinger Mädels in der Landesliga im Spiel gegen die HC Linz AG / Neue Heimat weiter.
Auch diese Partie wird man nutzen um sich auf das enorm wichtige Playoff-Heimspiel am 10.03. gegen den UHC Hollabrunn vorzubereiten.

Tore für Traun:

Kadiric 5, Alas 4, Brandstätter, Hochgruber je 3, Rechberger, Martl je 1

Tore HYPO:

Magurean 10, Schaupp 5, Ivkovic 3, Humer, Posch je 2, Bauer, Bures, Lischka, Berlini, Nowak je 1

Foto: Mannschaftsführerin Jasmina Kadiric