Handball LIVE Samstag 03.03.2018

18:15 Uhr: FLL - SKT vs. SG Linz AG/Neue Heimat
20:15 Uhr: RL - SKT vs. HIB Graz

Am Samstag 27. Jänner trat unsere Herrenmannschaft gegen Edelweiß 1 an. Die beiden Kreisläufer Dejan Golubovic und Christoph Ott waren verhindert, jedoch konnte man mit Gregor Bokesch und Milanko Duric den auf der Kreisläuferposition beginnenden Florian Mayr entlasten.
Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und startete auch sofort mit Tempohandball in das Spiel. Bereits nach fünfzehn Minuten stand es 17:6 und unsere Mannschaft hatte den Gegner förmlich überrollt. Die Heimsieben spielte wie aus einem Guss und der glänzend Regie führende Markus Gschwandtner setzte seine Nebenleute immer wieder gekonnt ein. Marco Bockmüller wollte seinem Mittelmann in Nichts nachstehen und spielte ihn mit einem glänzenden Trickanspiel völlig frei an, Markus bedankte sich mit gekonnter Verwertung. Auch in der Deckung stand die Traunsieben unter der Regie von Abwehrstratege Florian Mayr als Einheit und so konnte man nicht zuletzt auch aufgrund eines gut aufgelegten Jürgen Bockmüller mit dem vorentscheidenden 24:12 in die Halbzeitpause gehen.

Von Trainerseite gab es wenig zu bemängeln und Simon Mayr knüpfte in der zweiten Hälfte im Tor an die Leistung seines Vorgängers an. Die Mannschaft spielte weiter mit enormen Druck und wusste auch spielerisch zu gefallen. Jakob Holzinger war zu keinem Zeitpunkt zu verteidigen und trug sich auch wiederholt gekonnt in die Torliste ein.
Das schönste Tor des Tages war dann Gregor Bokesch am Kreis vorbehalten. Auf ein herrliches Trickanspiel von Markus Gschwandtner netzte der Routinier gekonnt ein.
Kapitän Thomas Vogel hatte auch sichtlich Freude auf dem Spielfeld und trug sich ebenfalls wiederholt in die Scorerliste ein. Alwin Zulehner und Stefan Breksler wollten da auch nicht hinten anstehen und sorgten am rechten Flügel immer wieder für schön erzielte Tore. Zur Freude des Publikums gelang auch Manuel Oppermann wieder ein schönes Hebertor und Milanko Duric belohnte sich ebenfalls mit zwei Toren. Neuzugang Askhan Mamaghani durfte dann noch in den Schlussminuten den gut haltenden Simon Mayr im Tor ablösen und wusste ebenfalls zu gefallen.
Das Spiel endete dann 46:24 für Traun.

Trainer Eisenreich freute sich über die Galavorstellung seiner Truppe, ging dann aber auch sofort wieder zur Tagesordnung über und lies wissen: "Wir, die Mannschaft und das Trainerteam können dieses Spiel genau einordnen und werden uns nicht blenden lassen oder die Zügel schleifen lassen." Die richtig schweren Aufgaben warten noch auf uns. Da müssen wir präsent sein und hoffentlich auch mit dieser Freude ans Werk gehen." Die Mannschaft hat die Messlatte heute wieder etwas höher gelegt, daran muss sie sich zukünftig messen lassen."

Matchfotos by Wolfgang Sacher

Kader: Jürgen Bockmüller, Simon Mayr, Askhan Mamaghani, Milanko Duric 2, Stefan Breksler 4, Manuel Oppermann 1, Thomas Vogel 6, Maximilian Huldt, Alwin Zulehner 5, Jakob Holzinger 9, Gregor Bokesch  1, Marco Bockmüller 10 (5), Markus Gschwandtner 6, Florian Mayr 2

CE