Handball LIVE

ÖHB-CUP Männer (17:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Die Falken St. Pölten

Bundesliga Frauen (19:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Hypo NÖ II


+++ Kampf angenommen: Keplinger Damen verlieren gegen Meisterschaftsfavoriten +++

„Die Einstellung und der Kampf haben gepasst, trotzdem erlauben wir uns noch zu viele Fehler“, resümiert Trainer Zoran Ban.

Mit einer kräftigen Wut im Bauch und dem Willen sich vor dem heimischen Publikum bei der Bundesliga-Heimpremiere anders zu präsentieren als eine Woche zuvor gegen Fünfhaus, sind die Keplinger Damen in das Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Landhaus gegangen.

Vorweg war bekannt, dass Ban auf Marlies Rechberger, Ines Lovric, Esma Hamzic und Milica Peurača für die Partie verzichten musste, doch kurzfristig musste auch Iris Pfeifenberger (Grippe) passen.
Dementsprechend war die Personaldecke ziemlich dünn und die möglichen Varianten stark reduziert.

In der ersten Hälfte lieferten sich beide Teams einen munteren Schlagabtausch, bei dem die Gäste zunächst mit drei Toren in Führung gingen (1:4 / 5. Minute). Doch die Traunerinnen kämpften sich, gestützt auf eine aggressive Abwehr, in die Partie und hielten den Rückstand bis zur 20 Minute in Reichweite.
Nach einigen Fehlwürfen in der Schlussphase der ersten Halbzeit, nutzte das Team der starkspielenden Sandra Hart (13 Tore) die Chance und erhöhte mit leichten Gegenstoßtoren auf 19:10 - Halbzeitstand.

Auch in diesem Spiel kamen die Gastgeberinnen nicht hellwach aus der Kabine, sodass die Gäste die Führung auf 25:11 (39. Minuten) ausbauten. Zudem erwischten die beiden Torhüterinnen Guta / Bäck einen rabenschwarzen Tag.
Durch zwei rote Karten (3 x 2 Minuten) in der 43. Minute für Ivonne Brandstätter und Azra Hrncic in der 47. Minute, blieben kaum Alternativen auf der Bank.
Trotzdem bewies die Mannschaft Moral und Kampfgeist und ließ nicht nach.
Tor für Tor holte das Team der erneut starken Andrea Djukic auf und verkürzte den Rückstand auf 23:33 (54. Min.).

Am Ende hieß es 35:26 für die Gäste des UHC Admira Landhaus.
Trotz der Niederlage quittierten die Fans den Auftritt ihrer Mannschaft nach der Begegnung mit Beifall.

Trainer Zoran Ban: „Die Mannschaft hat Moral gezeigt und trotz der schwierigen personellen Situation gekämpft. Damit bin ich mehr als zufrieden. Leider haben wir erneut zu viele Fehlwürfe und technische Fehler gemacht. Das wird in dieser Liga, vor allem gegen eine Mannschaft wie Landhaus, gnadenlos ausgenutzt. Das müssen wir schnellstens ändern“.

Kommendes Wochenende macht die Bundesliga frei.
Da steht das erste Landesligaspiel der Keplinger Damen gegen den HC Eferding an.
Man wird diese Partie nutzen um sich für das nächste Auswärtsspiel am 07. Oktober gegen Scferlachhandball Damen vorzubereiten.

Anwurf ist am Sonntag, den 01.10. um 17 Uhr im Sportzentrum Traun.

Tore Traun: Djukic, Obernberger je 6, Martl 4, Hochgruber, Kadiric, Kustura je 2, Brandstätter, Hrncic, Kun, Aistleitner 1

Foto by FOTO-BEWO: Erneut starkes Spiel: Andrea Djukic

Matchfotos by Wolfgang Sacher