Handball LIVE

ÖHB-CUP Männer (17:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Die Falken St. Pölten

Bundesliga Frauen (19:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Hypo NÖ II

Am vergangenen Samstag kassierte der SK Keplinger Traun eine bittere Heimniederlage im Regionalliga Spitzenspiel gegen die Gäste aus Union Korneuburg.
In der gut gefüllten HAKA Arena mussten die Herren des SK Keplinger Traun vorm heimischen Publikum in der Gruppenphase der Regionalliga eine 30:29 Niederlage verdauen.
Mit einer guten Vorbereitung und einer klar definierten Taktik ist man in das Spiel gegangen. Trainer Slavko Krnjajac konnte was den Kader betrifft aus den Vollen schöpfen. Dennoch starteten die Keplinger Männer um Kapitän Thomas Vogel nervös in die Partie, wodurch sich die Gäste bereits nach drei Minuten auf 1:3 absetzen konnten. Schon in den ersten Minuten konnte man sehen, dass das Spiel bis zur letzten Minute ein enges werden würde.
Über 3:3 (5. Min), 6:6 (10. Min) und 12:12 (20. Min) konnten sich die Trauner erstmals in der 27. Minute auf drei Tore (16:13) absetzen. Doch plötzlich stockte das gelb-blaue Angriffsspiel. Erst wurden mehrere Chancen liegen gelassen, dann kamen noch einfache Ballverluste hinzu. Das nutzten die erfahrenen Gastgeber um herausragenden Leonard Schafler gnadenlos aus. Die Korneuburger kamen abermals auf 17:16 Halbzeitstand ran.
Diesen Lauf konnten die Gäste auch in die zweite Halbzeit mitnehmen. Der Trauner Rückraum machte es dem Gegner mehr als einfach. Durch undisziplinierte, schlecht vorbereitete und teilweise ängstliche Würfe zogen die Mannen um Trainer Alexander Luzyanin in der 38. Minute mit 19:21 davon. Diesen Vorsprung sollten die Trauner nicht mehr einholen. Über 20:23 (41. Min), 23:25 (47. Min) und 27:29 (56. Min) schien das Spiel bereits entschieden ehe Sanel Merdanovic zum 29:29 (58. Min) ausgleichen konnte.
Um das Spiel doch noch für sich entscheiden zu können fehlte es dem SK Keplinger Traun an Konsequenz und Kreativität. Durch ein einfaches Tor der Korneuburger in der 59. Minute hatte man die Möglichkeit wenigstens einen Punkt aus der Partie mitzunehmen. 30 Sekunden vor Schluss beim Stand von 29:30, nahmen die Gäste eine Auszeit wo auch der Keplinger Trainerstab die Chance hatte die Mannschaft für die letzten Sekunden vorzubereiten.
Der letzte Angriff gehörte Traun. Diesen konnten die Trauner jedoch nicht nutzen um auf 30:30 auszugleichen.
Nun bleibt noch das Rückspiel am 01.04.2017 in Korneuburg. Für das Rückspiel werden vom Verein Busse organisiert. Nähere Informationen folgen.

Matchfotos by Reini Hermann

Tore Traun: KRNJAJAC 7, GSCHWANDTNER, BOCKMÜLLER, SISMANOVIC je 5, BREKSLER, HOLZINGER, MERDANOVIC je 2, ZULEHNER 1
 
Tore Korneuburg: SCHAFLER L. 8, STEPANOVSKY, DIETRICH je 6, PUMMER 4, FAZIK, BACHOFNER S. je 2, SCHAFLER J. , BACHOFNER A. je 1