Handball LIVE

ÖHB-CUP Männer (17:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Die Falken St. Pölten

Bundesliga Frauen (19:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Hypo NÖ II

Vor allem das erste Spiel gegen den Bundesligisten ATV Trofaiach war eine wichtige Standortbestimmung für die bevorstehenden Regionalligapartien. Unser Team startete von Beginn an sehr druckvoll. Speziell Jakob Holzinger im rechten Rückraum war anfangs von den Trofaiachern nicht in den Griff zu bekommen und erzielte Tor um Tor. Auch die Deckung mit dem wiederum in toller Form befindlichen Torhüter Jürgen Bockmüller, stand durchwegs sehr kompakt. Der sehr erfreuliche Pausenstand - 20 : 12 für den Landesligisten Keplinger Traun.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde auf seiten der Trauner kräftig durchgetauscht. Die Trofaiacher hatten sich besser auf unser Angriffspiel eingestellt. In den ersten zehn Minuten gelang uns gerade ein Tor - einige tolle Paraden von Jürgen Bockmüller bewahrten uns vor Schlimmeren, der Vorsprung schmolz jedoch auf 3 Tore Zusammen. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit erfing sich die Mannschaft aber wieder und konnte in Folge den Vorsprung wieder auf 5 Tore ausbauen. Ab Mitte der zweiten Halbzeit stand Simon Mayr im Trauner Tor - und machte seine Sache ebenfalls sehr gut. Genau so wie Jürgen Bockmüller konnte er etwa die Hälfte der Torschüsse abwehren - gerade gegen einen Bundesligisten eine wirklich gute Quote! Am Ende gewann der SK Keplinger Traun sicher mit 34 : 27.

Torschützen für Traun:
Marco Bockmüller 1, Stefan Breksler 3, Jakob Holzinger 7, Peter Koval 2, Slavko Krnjajac 1, Ales Sismanovic 9, Martin Teufel 2, Alex Tossmann 4, Thomas Vogel 3, Alwin Zulehner 2.

Im zweiten Spiel trafen wir auf Hazena Trebon, dem 5. der zweiten Tschechischen Liga, die zuvor in einem packenden Spiel mit 36 : 37 gegen ATV Trofaiach ganz knapp unterlagen. Unser Team war vor der Spiel- und Wurfstärke, aber auch vor der Robustheit der Tschechen gewarnt und ging ohne den leicht blessierten Spielmacher Ales Sismanovic sehr konzentriert zur Sache. Nach knapp 7 Spielminuten hieß es bereits 5 : 0 für den SK Keplinger Traun. Wiederum hielt Bockmüller mit 5 abgewehrten Angriffen in Serie "seinen Laden dicht". Sein Bruder Marco stand ihm aber um nichts nach und erzielte gleich zu Beginn 3 sehr schöne Rückraumtore.

In der ersten Halbzeit zeichnete sich unser Team durch hohe Effizienz im Abwehr- wie auch im Angriffsspiel aus. Gerade 4 Fehlwürfe führten zum logischen Pausenstand von 22 : 9. Nach Wiederanpfiff erhielt Youngstergoalie Aladin Harbas die Chance Erfahrungen zu sammeln. Im Angriff unterliefen wieder mehr Fehlwürfe, aber auch trechnische Fehler - Trebon kam etwas heran. Ab Mitte der 2. Halbzeit kam wieder Jürgen Bockmüller zurück ins Tor und zeigte, dass er im Anschluss völlig zurecht zum besten Torhüter des Turniers gekürt wurde. Trebon musste dem kleinen Kader mehr und mehr Tribut zollen. Unsere Jungs konnten nahezu jeden Ballverlust zu einem Kontertor nutzen. Der Endstand von 39 : 23 war auch in der Höhe völlig verdient.

Torschützen für Traun:
Marco Bockmüller 5, Stefan Breksler 4, Fabian Falkner 1, Jakob Holzinger 5, Peter Koval 2, Florian Mayr 2, Marko Miljus 1, Martin Teufel 5, Alex Tossmann 4, Andi Urban 3, Thomas Vogel 1, Alwin Zulehner 4, Josip Zupan 2.

Fazit: in jedem Spiel bekam der komplette 16 Mann Kader entsprechende Spielzeiten, deshalb konnte das Tempo hochgehalten werden. Trotz der deutlichen Siege sind im Hinblick auf die Regionalligaspiele im Abwehr-, wie auch im Angriffsspiel noch einige Dinge zu verbessern.

Fotos vom Turnier