Handball LIVE

ÖHB-CUP Männer (17:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Die Falken St. Pölten

Bundesliga Frauen (19:30): SK Keplinger-TRAUN vs. Hypo NÖ II

Am Samstag trat man ohne die verletzten Christoph Ott und Stefan Breksler sowie den verhinderten Dejan Golubovic gegen die Neue Heimat an.
Die Mannschaft fand sofort gut ins Spiel und führte bereits nach 15 Minuten mit 12:6.
Bis zur Minute 22 zog man auf 17:7 weg und der Spielausgang war jetzt schon klar.
"Bis hierher hat mir die Abwehr sehr gut gefallen, dann jedoch haben wir bis zur Halbzeit etwas zu fahrig im Angriff und zu zögerlich in der Deckung agiert" sagt Trainer Eisenreich nach dem Spiel.
So konnte Neue Heimat bis zum Halbzeitpfiff auf 21:13 verkürzen. Die Mannschaft um Markus Gschwandtner ärgerte sich selbst über die zu sorglose Spielweise in den letzten Minuten der ersten Halbzeit und ging wieder wesentlich engagierter in den zweiten Spielabschnitt.
Nach 45 Minuten führte man komfortabel mit 31:17 und Trainer Eisenreich brachte jetzt seinen Youngster Manuel Oppermann und den aushelfenden Milanko Duric zum Einsatz.
Das Spiel endete dann mit 42:25. Markus Gschwandtner hat heute die Mannschaft wieder sehr gut geführt und  gemeinsam mit Jakob Holzinger für Rückraumspieler sehr effizient abgeschlossen. 
Die Wurfausbeute im Konterspiel ist mir noch nicht effektiv genug, hier müssen wir uns deutlich verbessern, wollen wir in den wichtigen Spielen die Platte auch als Sieger verlassen", ergänzt Eisenreich.
Die Führungsrolle von Markus Gschwandtner im Positionsangriff gefällt dem Trainer schon sehr gut. Gerade sein situationsbedingtes Antizipieren der gegnerischen Deckungsarbeit und die daraus resultierenden Abbrüche geben ihm sehr oft recht, an der Feinabstimmung mit seinen Mitspielern müssen wir noch feilen resümiert Trainer Eisenreich.

Kader: Jürgen Bockmüller, Simon Mayr, Marco Bockmüller 9, Milanko Duric 2, Markus Gschwandtner 9,  Jakob Holzinger 9, Florian Mayr 4, Manuel Oppermann, Thomas Vogel 3, Alwin Zulehner 6

CE